Poesie des Untergrunds

Als sich der Mauerfall zum 20sten Mal jährte, war es an der Zeit, einen Rückblick auf die aktive Szene der 1980er Jahre in Ostberlin zu wagen. Unterstützt vom Hauptstadtkulturfonds gelang uns eine sehr komplexe Ausstellung die viele Besucher anzog und zu der begleitend das Buch Die Addition der Differenzen. Die Literaten- und Künstlerszene Ostberlins 1979 bis 1989 erschien. Eine zweite kleine Schau im Friedrichshain ergänzte mit Lokalem.

alles was ging. Unabhängige künstlerische Positionen im Friedrichshain der 1980er Jahre
kuratiert von Uwe Warnke
projektraum: alte feuerwache
Berlin 2009

Poesie des Untergrunds. Die Literaten- und Künstlerszene Ostberlins 1979 – 1989
kuratiert von Inge Quas, Uwe Warnke und Thomas Günther
Prenzlauer Berg Museum
Berlin 2009
(diese Ausstellung wanderte nach Rheinsberg, Jena, Greifswald, New York, Neustrelitz, Basel, Thessaloniki und San Francisco)

 

Advertisements