1. Staffel 2014/2015

In einem anderen Land     1. Staffel 2014/2015

Transformationsprozesse an Beispielen zeitgenössischer bildender Kunst in Deutschland

Ein Interviewprojekt von Gabriele Muschter und Uwe Warnke, 2014 – 2015
Wir gingen der Frage  nach, welchen Einfluss gesellschaftliche Umbrüche auf das künstlerische Werk und die Biografie haben.
Es wurden Interviews mit 26 Künstlerinnen und Künstlern, Kunstvermittlern, Kunstwissenschaftlerinnen und Kunstwissenschaftlern geführt.

Gedreht in FullHD
Technische Betreuung: Olaf Voigtländer

Eine Chance für die Avantgarde gibt es immer
Gunar Barthel, Galerist, Berlin, 28:41 min.

Der Zeit entsprechen, in der ich lebe
Horst Bartnig, Maler/Grafiker/Plastiker, Berlin, 34:43 min.

Es gibt mehrere Weltbilder nebeneinander
Rainer Beck, Kunsthistoriker, Dresden, 45:19 min.

An Geschichtsprozessen teilnehmen
Kornelia von Berswordt-Wallrabe, Kunsthistorikerin, Schwerin, 52:21 min.

Man hatte unerhörte Konflikte
Lothar Böhme, Maler, Berlin, 35:25 min.

Fotografieren verboten
Kurt Buchwald, Fotograf/Aktionskünstler, Berlin, 39:18 min.

Beheimatet bei Dix
Hubertus Giebe, Maler/Grafiker, Dresden, 37:34 min.

Ich denke über künstlerische Freiheit nie nach
Moritz Götze, Maler, Grafiker, Halle/Saale, 48:35 min.

Hineinbegeben in Spannungsfelder
Johannes Heisig, Maler/Grafiker, Berlin, 39:10 min.

Neu nachdenken über die eigene Sichtweise
Michael Jastram, Bildhauer, Berlin, 28:02 min.

Es war immer spannend, wenn du im Osten bliebst
Gregor-Torsten Kozik, Maler/Grafiker, Chemnitz, 38:06 min.

In meinem näheren Umfeld finde ich meine Themen
Oskar Manigk, Maler/Grafiker, Ückeritz/Usedom

Als Mensch war ich eingemauert – im Kopf war ich frei
Michael Morgner, Maler/Grafiker, Chemnitz, 42:25 min.

Ich habe keine Erwartungen
Osmar Osten, Maler/Grafiker, Chemnitz, 41:14 min.

Man konnte sich vor Irrtümern bewahren
Ronald Paris, Maler/Grafiker, Rangsdorf b. Berlin, 55:27 min.

Freiheiten, die man sich genommen hat
Helga Paris, Fotografin, Berlin, 29:32 min.

Vielleicht haben wir ein bisschen Wahrheit ins Land gebracht
Thomas Ranft, Grafiker, Chemnitz, 39:33 min.

Ich möchte in meine Bilder hineingehen
Dagmar Ranft-Schinke, Malerin/Grafikerin, Chemnitz, 47:02 min.

Es war eine absurde Situation
Rudolf Schäfer, Fotograf, Halle/Saale, 54:13 min.

Glas ließ meine Malerei räumlich werden
Gerd Sonntag, Maler/Zeichner, Glasskulpteur, Berlin, 30:22 min.

Ich bin ein Mann für ausweglose Fälle
Klaus Staeck, Grafiker/Plakatkünstler, Heidelberg und Berlin, 45:00 min.

Die figürliche Malerei war mir fremd
Erika Stürmer-Alex, Malerin/Bildhauerin, Lietzen b. Frankfurt/Oder, 38:40 min.

Das Individuum muss sich jeden Tag behaupten
Steffen Volmer, Maler/Grafiker, Chemnitz, 36:20 min.

Wir müssen das Bild unserer Zeit finden
Matthias Wegehaupt, Maler und Schriftsteller, Ückeritz/Usedom

Der Künstler wird erst existent, wenn er den kleinen Umkreis verlässt
Claus Weidensdorfer, Maler/Grafiker, Radebeul b. Dresden, 27:27 min.

Ich habe mich nie als Sammler bezeichnet
Gerhard Wolf, Schriftsteller und Verleger, Berlin, 59:07 min.

 

Diese Filme sind Forschungsmaterial. Sie sind archiviert in der SLUB Dresden, dem Zeitgeschichtlichen Forum Leipzig, dem Bundesfilmarchiv.

Eine zweite Staffel mit Interviews ist in Arbeit. Ende 2016 werden ca. 50 Interviews vorliegen.

Advertisements